wkp9 webtitel klein

Künstlersymposium
23. Juli - 10. August 2018

Eröffnung
Sa 11. August 2018 um 15 Uhr
auf der Ludwigshöhe

Dauer der Ausstellung
11. August - 23. September 2018

Zu Kunst Ökologie haben wir 23 internationale Künstler aus 9 Ländern (Belgien, England, Frankreich, Italien, Japan, Namibia, Südafrika, USA und Deutschland) eingeladen über ökologische Veränderungen, Prozesse in der Natur und über weltweite Verbindungen in der Ökologie zu unserem Wald und der Umwelt nachzudenken. Sie erforschen die ökologische Bedeutung des Waldes und wie Kunst unsere Vorstellungen über die Kreisläufe im Wald verändern kann.

Infostand des 9. Internationalen Waldkunstpfad Kunst Ökologie

Ort: Forstrevier Böllenfalltor, Darmstadt. Der Infostand befindet sich hinter dem Parkplatz Polizeipräsidium, Klappacher Straße 145

Öffnungszeiten Infostand: 11.8.–23.9.2018, Sa 14 – 19 Uhr, So 11 – 19 Uhr

Eintritt: Der Besuch von Waldkunstpfad und Aktionen ist frei.

Lageplan und Künstlertexte

Eine Broschüre mit Lageplan und Künstlertexten erhalten Sie für 3,– EUR am Infostand zu den Öffnungszeiten, im Darmstadt Shop, Luisenplatz 5, im Internationalen Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstraße 137 (Mo-Do 9-15 Uhr und Fr 9-14 Uhr) und am Kiosk auf der Ludwigshöhe.

Audioguide

Ein Text- und Audioguide ist für Benutzer von Smartphones mit Internet-Zugang und QR-Code-Lese-App verfügbar. Scannen Sie einen QR-Code an einem Kunstwerk. Damit wird eine Internetseite aufgerufen, die Erläuterungen in Schrift und Ton bietet. Die Installation einer zusätzlichen App ist nicht notwendig.

Der Text- und Audioguide kostet für die aktuellen Kunstwerke 2,50 EUR und kann mit paypal oder durch Kauf eines Gutscheins am Infostand zu den Öffnungszeiten oder im Internationalen Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstraße 137 (Mo-Do 9-15 Uhr und Fr 9-14 Uhr) bezahlt werden. Die Texte für die Kunstwerke der vergangenen Jahre sind kostenfrei.

Hören Sie hier einen kostenfreien Beitrag!

Führungen

Öffentliche Führungen finden vom 12.8. bis 23.9.2018 jeden Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr statt. Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Gruppenführung: 90,– EUR bis 30 Personen

Kinderführung: 80,– EUR bis 30 Personen

Kinderworkshop: 100,– EUR bis 15 Personen bzw. nach Absprache

Waldkunst-Button: Zur Unterstützung des Waldkunstpfades können Sie einen Förder-Button für 3,– EUR erwerben.

10 Uhr Probenbeginn Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene. Regie Kirsten Uttendorf, Ausstattung Yvonne Werkmann. Premiere am 4.8.2018

19 Uhr Ecovention Europe (Portable Version)

Eröffnung der Ausstellung von Sue Spaid, Kuratorin (US/BE) in der Galerie des Waldkunstzentrums. Ausstellungsdauer bis 21.9.2018.

Weiterlesen: Ecovention Europe (Portable Version)

Ort: Internationales Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt(IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt

20 Uhr Mittwochsforum

Redner: Isabelle Aubry, Joachim Jacob/Florian Schneider, Imke Rust, Nobuyuki Sugihara, Vera Thaens.

Ort: Internationales Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt(IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt

6 Uhr Stimmung

Meditative Vokalmusik von Karlheinz Stockhausen Konzert zum Sonnenaufgang mit ChorWerk Ruhr, Dauer 70 Minuten in Kooperation mit dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt (IMD).

Ort: Tanzplattform auf dem Waldkunstpfad

14 – 16 Uhr Kinder begegnen KünstlernKids meet Artists

Kunst Ökologie für Kinder mit Isabelle Aubry (FR) und ihrer Druckwerkstatt. Führung und Workshop (3,– EUR/Kind).

Treffpunkt: Infostand

20 Uhr Water, Water Everywhere … Clean Water Here …

englischer Vortrag der Gastkuratorin Sue Spaid (US/BE)

Die kreativen Geheimnisse des Regenmachens

Vortrag von Imke Rust (NA/DE)

Ort: Internationales Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt

20 Uhr Mittwochsforum Künstler im Gespräch

Redner: Stefanie Welk/Bianca Bischer, Rebecca Chesney, Mark, Beth and Celia Cooley, Georg Dietzler, Anke Mellin

Ort: Internationales Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt

14 – 16 Uhr Kinder begegnen KünstlernKids meet Artists

Kunst Ökologie für Kinder Mit Kevin Sullivan (US) wird das Musikinstrument Birimbau gebaut. Führung und Workshop (3,– EUR/Kind)

Treffpunkt: Infostand

14 – 17 Uhr Workshop Rindenarchiv

mit Anke Mellin am Projekt Museum in the Woods für Erwachsene u. Kinder.

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

14 – 17 Uhr Workshop Rindenarchiv

mit Anke Mellin am Projekt Museum in the Woods für Erwachsene u. Kinder.

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

17 Uhr Premiere Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

17 Uhr Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

15 Uhr Führung zur Kunst im Entstehungsprozess und Gespräche mit Künstlern

mit Ute Ritschel und Sue Spaid

Treffpunkt: Infostand

Preis 5,– EUR

17 Uhr Invaders Archive

Künstlergespräch mit Tour zu invasiven Pflanzen mit Rebecca Chesney (UK)

Treffpunkt: Infostand

20 Uhr Mittwochsforum Künstler im Gespräch

Redner: Emanuela Camacci, Kim Goodwin, Daniela Di Maro, Susanne Resch/Christoph von Erffa, Kevin Sullivan, 431art Torsten Grosch/Haike Rausch.

Ort: Internationales Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstr. 137, Darmstadt

Fr 10. August 2018 10 - 18 Uhr

Schader-Forum, Goethestr. 2, 64285 Darmstadt

Zur Eröffnung des 9. Internationalen Waldkunstpfades Kunst Ökologie findet die 7. Internationale Waldkunstkonferenz am 10. August 2018 im Schader-Forum in Darmstadt zum Thema Kunst Ökologie und Ecovention statt. Die Konferenz wird in Kooperation mit der Schader-Stiftung ausgerichtet.

Programm 7. Internationale Waldkunst Konferenz

15 Uhr Eröffnung Kunst Ökologie

Ort: Ludwigsturm

Begrüßung: Christiane Dette (1. Vorsitzende, Verein für Internationale Waldkunst e. V.), Iris Behr (Stadtverordnete der Stadt Darmstadt im Namen des Schirmherrn), Dr. Julia Cloot (Kuratorin und stellvertr. Geschäftsführerin, Kulturfonds Frankfurt RheinMain), Hartmut Müller (Leiter Forstamt Darmstadt), Dr. Jutta Weber (UNESCO Global Geopark Bergstraße-Odenwald), Ute Ritschel (Kuratorin, Verein für Internationale Waldkunst e. V.) und Sue Spaid (US/BE, Gastkuratorin).

Nach der Eröffnung werden die Künstler an ihren Kunstwerken sein und mit dem Publikum ins Gespräch kommen.

ab 14.30 Uhr Moss Indicators

eine Performance zum Klimaabkommen von 431art (Torsten Grosch und Haike Rausch)

Ort: Ludwigsturm

16 Uhr The Moon Ship Ritual

Tanzperformance von Nobuyuki Sugihara (JP) mit Susanne Resch, Saxophon

Ort: am Kunstwerk The Ship of the Moon

16.30 – 18 Uhr Towards an Ape Theatre Part VI: The Simian Racket

Musikalische Performance und Interaktion mit K. Sullivan (US)

Ort: Goethefelsen

16 – 18 Uhr Pilzprojekt Wald Weites Web

Künstlerinnengespräch mit Bianca Bischer und Stefanie Welk

Ort: hinter der Tanzplattform auf dem Waldkunstpfad

16 – 18 Uhr Crossing the Valley. The Metamorphosis of Decay

Führung und Gespräch mit J. Jacob/F. Schneider

Ort: am Kunstwerk (hinter Goetheteich)

16 – 18 Uhr Water Purification System

Künstlergespräch mit Vera Thaens (BE)

Ort: am Bach gegenüber Goethefelsen

16 – 18 Uhr Migrant Sanctuary Garden

Gespräch mit SporaStudios – Mark, Beth and Celia Cooley (US)

Ort: siehe Lageplan

16.30 und 17.30 Uhr Orte für Waldstudien

Aktion mit Georg Dietzler

Ort: siehe Lageplan (ehemals U-Boot)

12 Uhr Curators Tour

Öffentliche Führung mit Sue Spaid (englisch)

Treffpunkt: Infostand

12 Uhr und 14 Uhr Orte für Waldstudien

Aktion mit Georg Dietzler

Ort: siehe Lageplan (ehemals U-Boot)

12 – 14 Uhr  zum Water Purification System

Künstlergespräch mit Vera Thaens

Ort: am Bach gegenüber Goethefelsen

14 Uhr und 17 Uhr Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

14 – 17 Uhr Towards an Ape Theatre Part VI: The Simian Racket

Musikalische Performance und Interaktion mit K. Sullivan (US)

Ort: Goethefelsen

14 – 18 Uhr Migrant Sanctuary Garden

Gespräch mit SporaStudios – Mark, Beth and Celia Cooley (US).

Ort: siehe Lageplan

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

15 – 18 Uhr Crossing the Valley. The Metamorphosis of Decay

Führung und Gespräch mit J. Jacob/F. Schneider.

Ort: am Kunstwerk (hinter Goetheteich)

14 – 17 Uhr Towards an Ape Theatre Part VI: The Simian Racket

Musikalische Performance und Interaktion mit K. Sullivan (US)

Ort: Goethefelsen

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene.

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

14 – 17 Uhr Towards an Ape Theatre Part VI: The Simian Racket

Musikalische Performance und Interaktion mit K. Sullivan (US)

Ort: Goethefelsen

14 – 17 Uhr Waldmobiles bauen

mit Naturmaterialien und Acrylfarbe für Kinder und Erwachsene mit der Künstlerin Sehriban Köksal Kurt

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

9.30 Uhr und 11.30 Uhr Robin Hood und seine Erben

Theaterstück von Kindern für Kinder und Erwachsene. Schülervorstellungen. Anmeldung für Klassen im Waldkunstzentrum.

Treffpunkt: am Waldkunstdorf

14 – 17 Uhr Workshop Rindenarchiv

mit Anke Mellin am Projekt Museum in the Woods für Erwachsene u. Kinder.

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

14 – 17 Uhr Plastiken aus Papier und Draht

für Kinder und Erwachsene mit der Künstlerin Sehriban Köksal Kurt.

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

14 – 17 Uhr Workshop Rindenarchiv

mit Anke Mellin am Projekt Museum in the Woods für Erwachsene u. Kinder.

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Digitalis

Konzert mit dem Ensemble Template 2018 – Improvisationsensemble der Akademie für Tonkunst Darmstadt: Susanne Resch (Saxophon), Susanne Fauteck (Flöte), Colin Ames (Violoncello), Lukas Grossmann (Theremin). Leitung: Christoph von Erffa

Ort: Ludwigsturm

14 – 17 Uhr Mandalas aus Naturmaterialien

für Kinder und Erwachsene mit der Künstlerin Sehriban Köksal Kurt

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Digitalis

Konzert mit dem Ensemble Template 2018 – Improvisationsensemble der Akademie für Tonkunst Darmstadt: Susanne Resch (Saxophon), Susanne Fauteck (Flöte), Colin Ames (Violoncello), Lukas Grossmann (Theremin). Leitung: Christoph von Erffa.

Ort: Ludwigsturm

17 Uhr Crossing the Valley. The Metamorphosis of Decay

Führung von Dr. Florian Schneider zu Zersetzungsprozessen in Kunst und Natur anlässlich des 5. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit.

Ort: Kunstwerk hinter Goetheteich

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Wald Weites Web

Künstlergespräch zum Pilzprojekt mit Bianca Bischer und Stefanie Welk

Ort: hinter der Tanzplattform auf dem Waldkunstpfad

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Crossing the Valley. The Metamorphosis of Decay

Führung von Dr. Florian Schneider zu Zersetzungsprozessen in Kunst und Natur anlässlich des 5. Hessischen Tags der Nachhaltigkeit.

Ort: Kunstwerk hinter Goetheteich

15 Uhr Öffentliche Führung

mit Kuratorin Ute Ritschel

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

14 – 17 Uhr Baumgesichter aus Ton und Naturmaterialien

für Kinder und Erwachsene mit der Künstlerin Sehriban Köksal Kurt

Ort: am Luftschloss (Kreuzung nach dem Infostand)

14 Uhr Wald Weites Web

Künstlergespräch zum Pilzprojekt mit Bianca Bischer und Stefanie Welk

Ort: hinter der Tanzplattform auf dem Waldkunstpfad

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Konzert des Duo Digitalis

mit Susanne Resch (Saxophon) und Christoph von Erffa (Violoncello).

Ort: Ludwigsturm

15 Uhr Öffentliche Führung

Die Teilnahme kostet pro Person 5,– EUR

Treffpunkt: Infostand

17 Uhr Konzert des Duo Digitalis

mit Susanne Resch (Saxophon) und Christoph von Erffa (Violoncello).

Ort: Ludwigsturm

15 Uhr Öffentliche Führung

Treffpunkt: Waldparkplatz am Polizeipräsidium

Nur mit Voranmeldung bei Darmstadt Marketing

wkp9 webtitel klein

Auch nach dem Ende der Ausstellung sind die meisten Kunstwerke zu sehen.

Ort: Forstrevier Böllenfalltor, Darmstadt, hinter dem Waldparkplatz am Polizeipräsidium, Klappacher Straße

Eintritt: Der Besuch des Waldkunstpfades ist frei.

Zu Kunst Ökologie haben 23 internationale Künstler aus 9 Ländern (Belgien, England, Frankreich, Italien, Japan, Namibia, Südafrika, USA und Deutschland) über ökologische Veränderungen, Prozesse in der Natur und über weltweite Verbindungen in der Ökologie zu unserem Wald und der Umwelt gearbeitet. Sie erforschten die ökologische Bedeutung des Waldes und wie Kunst unsere Vorstellungen über die Kreisläufe im Wald verändern kann.

Lageplan und Künstlertexte

Eine Broschüre mit Lageplan und Künstlertexten erhalten Sie für 3,– EUR im Darmstadt Shop, Luisenplatz 5, im Internationalen Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstraße 137 (Mo-Do 9-15 Uhr und Fr 9-14 Uhr) und am Kiosk auf der Ludwigshöhe.

Audioguide

Ein Text- und Audioguide ist für Benutzer von Smartphones mit Internet-Zugang und QR-Code-Lese-App verfügbar. Scannen Sie einen QR-Code an einem Kunstwerk. Damit wird eine Internetseite aufgerufen, die Erläuterungen in Schrift und Ton bietet. Die Installation einer zusätzlichen App ist nicht notwendig.

Der Text- und Audioguide kostet für die aktuellen Kunstwerke 2,50 EUR und kann mit paypal oder durch Kauf eines Gutscheins im Internationalen Waldkunstzentrum (IWZ), Ludwigshöhstraße 137 (Mo-Do 9-15 Uhr und Fr 9-14 Uhr) bezahlt werden. Die Texte für die Kunstwerke der vergangenen Jahre sind kostenfrei.

Hören Sie hier einen kostenfreien Beitrag!

Führungen

Wir bieten auf Anfrage Führungen für Gruppen auf dem Waldkunstpfad und auf dem IWZ Gelände an. Kontakt

Gruppenführung: 90,– EUR bis 30 Personen

Kinderführung: 80,– EUR bis 30 Personen

Kinderworkshop: 100,– EUR bis 15 Personen bzw. nach Absprache

Waldkunst-Button: Zur Unterstützung des Waldkunstpfades können Sie einen Förder-Button für 3,– EUR erwerben.